online-Forum

Der Alte bleibt

Marschfox

Jeden Morgen ist bei mir Qualm im ganzen Haus;
Ich kann wirklich nichts dafür, Jeder lacht mich aus.
Alle ,sagen: „Kauf' dir doch Mal 'nen neuen Hut!"
Dabei paßt der alte noch Und er, steht mir gut.
Mir ist das Geschrei Völlig einerlei:

Refrain: Der Alte bleibt, ihr könnt euch drauf verlassen,
Der hat's bis jetzt getan und tut's noch manches Jahr.
Ich laß mir keinen anderen verpassen,
Der Alte bleibt - das Ist doch klar!

Indem Haus gleich nebenan Wohnt ein Ehepaar,
Er ist „schon ein alter Mann, Sie kaum zwanzig Jahr.
Und die ganze Nachbarschaft Ist schon sehr empört,
Doch sie lächelt rätselhaft, Wenn sie davon hört.
Und wenn man sie fragt, Wiß ihr, was sie sagt?

In der hohen Politik Ist's der gleiche Fall,
Denken Sie doch anal zurück An die letzte Wahl.
Viele meinten: „Jetzt wird's Zeit, Daß der Kanzler geht
Und mal auf die andre Seit' Sich das Blättchen dreht."
Doch das Volk sprach: Nein! Konrad muß es sein!"



Text und Musik: Paul Guntermann
Copyright by Edition Melodia Hans Gerig, Köln

<< zurück