online-Forum

Kinderkarneval

Kinder Karneval

Der Nachwuchs vergnügt sich auf seine Weise


Über Kinderkarneval ist in Düsseldorf kaum etwas überliefert. Dabei hatten die Kinder in früheren Zeiten genauso ihren Spaß wie die Jungen und Mädchen heute. Er war allerdings nicht, wie vielfach in unseren Tagen, organisiert. Der Karneval der Kinder spielte sich zu Hause oder auf den Straßen ab. Um fertige Kostüme zu kaufen, fehlte der breiten Bevölkerung das Geld. Man schneiderte den Sprößlingen die Verkleidung selbst. Wie die Kinder sich an den Fastnachtstagen vergnügten, hat vor allem AltstadtPoet Hans Müller-Schlösser für die Nachwelt festgehalten. Da spielten beispielsweise Schweinsblasen eine besondere Rolle.

Heute geben sich erfreulicherweise viele Karnevalsvereine große Mühe, damit auch die Kinder in der närrischen Zeit etwas zu lachen haben. Kinderkarneval, oft mit Programm, das die Jungen und Mädchen teils selbst gestalten, hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender. Zu Hunderten strömen sie in die Säle, um es auf ihre Weise den Erwachsenen nachzutun. Da yuirlt's und tollt's und tobt's. Natürlich werden hier und da auch Kinderprinzenpaare gekürt. Und eines haben die Kleinen über die herrliche Zwanglosigkeit, mit der sie Karneval feiern, den Großen noch voraus: So viele und so phantasievolle Kostüme wie bei ihnen sind auf keiner jekken Erwachsenenfete zu finden. Und vielleicht wächst nach solchen Festen in dem einen oder anderen Fall auch dringend benötigter Nachwuchs für Bült und närrische Bühne heran...